KOCHKÄS´ MIT MUSIK

Heute teile ich mit euch mein Lieblingsrezept für selbstgemachten Kochkäse. In maximal 30 Minuten ist der Kochkäse fertig und daher ist das Rezept auch für gestresste Berufstätige oder gut ausgelastete Mütter und Väter geeignet. Außerdem ist es absolut gelingsicher auch für ungeübte Köchinnen und Köche, die sich sonst vielleicht nicht viel am Herd zutrauen.
Für Kochkäse gibt es ja viele Rezepte: mit Handkäse und ohne, mit Butter und ohne, mit Eigelb und ohne, … Mir schmeckt er so am besten: schön sahnig, locker, aber nicht zu flüssig und der Handkäse schmeckt nicht zu stark heraus.

Kurzum: wenn ihr noch nie Kochkäse selbst gemacht habt, weil euch vielleicht die vielen Mythen und Legenden der Bergsträsser und Odenwälder abgehalten haben, wo man oft hört, wie schrecklich kompliziert und zeitaufwändig das doch ist und der Mond im dritten Jupiterquadranten stehen muß beim Aufkochen und oje, wenn der Quark nicht richtig mit dem Natron … etc etc… vergesst es! Probiert es einfach aus :o)

Und los geht´s: „KOCHKÄS´ MIT MUSIK“ weiterlesen

WANDERUNG AUF DER „GRONAUER HÖHE“ ZWISCHEN BENSHEIM UND ZELL

Mein Lieblingswanderweg im Herbst führt entlang der Gronauer Höhe von Bensheim nach Zell. Die Strecke ist ca. 7km lang und man benötigt ungefähr 1 Std. bis 1:30 Std reine Laufzeit, je nachdem ob man stramm durchläuft oder es etwas gemütlicher angehen lässt. Am Anfang gibt es am Hemsberg eine Steigung, aber dann läuft man ganz entspannt auf einer wunderschönen Hochebene bis man am Schluß in das alte Mühltal am Meerbach hinunter nach Zell absteigt.

Das Auto kann man am ehemaligen Euler-Gelände in Bensheim parken und am Schluß noch in eine der vier Gaststätten entlang der Gronauer Straße einkehren: Weinstube Götzinger ($), Vetters Mühle ($), Restaurant Mühlstein ($$$) oder Zur Hahnmühle ($$).

Hier beschreibe ich den Weg etwas detaillierter, falls es euch interessiert…
„WANDERUNG AUF DER „GRONAUER HÖHE“ ZWISCHEN BENSHEIM UND ZELL“ weiterlesen