QUETSCHEKUCHE MIT RIWWEL

Heute möchte ich mit euch mein Lieblingsrezept für „Quetschekuche“ teilen. Zwetschgenkuchen ist um diese Jahreszeit wahrscheinlich der Renner in ganz Südhessen, Rheinhessen und der Pfalz. Bei mir hat der Quetschekuche noch scheene, dicke Riwwel obbe druff :o) Aber die kann man natürlich weglassen, wenn man keine Streusel mag. Für mich können es gar nicht genug sein und es kommen sogar noch gemahlene Mandeln rein.

Ja, es ist ein Hefeteig, aber er wird gelingen, wenn man ganz genau nach dem Rezept geht – versprochen!

So jetzt geht es aber los…
„QUETSCHEKUCHE MIT RIWWEL“ weiterlesen

CAFÉ UND GASTHAUS „VETTERS MÜHLE“ IN BENSHEIM-ZELL

Es gibt nur noch wenige Orte in Bensheim, die sich seit meiner Kindheit kaum verändert haben. Einer davon ist das Café und Gasthaus Vetters Mühle in Zell. In unserer sehr schnelllebigen Zeit, in der sich gefühlt alles im Stundenrhythmus einmal komplett erneuert, ist es einfach wunderbar angenehm an so einen Platz zu kommen, wo die Zeit ein Stück weit stehen geblieben ist. Und das meine ich absolut positiv. Denn auch die Qualität ist gleich gut geblieben. Sowohl bei Kaffee und Kuchen, die immer noch nach alten, traditionellen Rezepten im Haus gebacken werden als auch bei den herzhaften Gerichten regionaler Küche.

Die Vetters Mühle, Gronauer Str. 73 in Bensheim-Zell ist täglich bis auf Montag und Dienstag ab 11:30 bis mindestens 18:00 geöffnet. Parken kann man entlang der Straße oder auf dem riesigen Parkplatz ein Stück talaufwärts, der zur Gaststätte gehört.

Hier geht es weiter…

„CAFÉ UND GASTHAUS „VETTERS MÜHLE“ IN BENSHEIM-ZELL“ weiterlesen

SCHAU- UND SICHTUNGSGARTEN HERMANNSHOF IN WEINHEIM

Heute möchte ich euch ein Kleinod vorstellen, das ich vor einiger Zeit durch Zufall entdeckt habe: den Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim. Jahrelang habe ich direkt daneben geparkt, um zum Frühstücken oder Shoppen über den Marktplatz in die Innenstadt zu gehen. Aber wie heißt es so schön im Baedecker: man sieht nur, was man weiß. Also einfach mal am Parkplatz „Roter Turm“ auf der anderen Seite der Straße durch das gusseiserne Törchen in den wunderschönen Park geschlendert.
Täglich von 10-19 Uhr geöffnet, auch an Feiertagen, Eintritt frei.
Parken gegen Gebühr am Parkplatz „Roter Turm/Grabengasse“, „Schlossgarten“ oder „Babostraße“.

Wenn es euch im Detail interessiert, was es dort zu sehen gibt, lest hier einfach weiter…
„SCHAU- UND SICHTUNGSGARTEN HERMANNSHOF IN WEINHEIM“ weiterlesen